UML und Architekturen

Architekturzentriertes Entwickeln mit der UML

OBJEKTspektrum - Ausgabe 04/1999
Titelthema: UML und Architekturen

Leseprobe: Die "Unified Modeling Language" (UML) bietet reichhaltige Mittel, um ein Softwaresystem auf abstrakte Weise zu beschreiben. Je nach Architektur kann aber das Detaildesign komplex und schwer wartbar werden. Mit "Architecture Centered Development" (ACD) wird hier ein in der Praxis erprobter, umfassender Entwicklungsansatz vorgestellt, der ein klares und kompakteres Designmodell zum Ziel hat. Entsprechend der Zielarchitektur können aus dem Designmodell große Teile der Implementierung automatisch generiert werden. Die Vorteile liegen auf der Hand: wesentlich höhere Qualität, Produktivität und Wartbarkeit.

Autor(en): Stefan Huber und Heinz G. Seidl

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 1999

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen