Microsoft .NET

Aspekte der Performanz und Skalierbarkeit von CORBA-Applikationen (Teil 2)

OBJEKTspektrum - Ausgabe 06/2000
Titelthema: Microsoft .NET

Leseprobe: Im ersten Artikel dieser dreiteiligen Serie ging es um die Grundlagen von Methodenaufrufen in verteilten Anwendungssystemen. Der zweite Teil beschäftigt sich nun mit der Modellierung von Klassenmodellen. Ein auf ein verteiltes Anwendungssystem ausgerichtetes Design eines Klassenmodells -- als letztendlich technische Beschreibung einer Softwarearchitektur -- bildet die Grundlage für ein performantes und skalierbares System. Der Artikel soll ein Bewusstsein für die Probleme der Modellierung solcher Anwendungssysteme schaffen und einige grundlegende Modellierungsansätze aufführen und beschreiben. Zum gemeinsamen Verständnis der Thematik werden zunächst die Begriffe "Performanz" und "Skalierbarkeit" in diesem Kontext kurz definiert.

Autor(en): Oliver Ihns

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2000

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen