UML 2.0

Aufbau einer effektiven RFID-Architektur

OBJEKTspektrum - Ausgabe 03/2004
Titelthema: UML 2.0

Leseprobe: Der Artikel beschreibt die Herausforderungen, denen sich Unternehmen beim Einsatz von RFID (Radio Frequency Identification) stellen. Die berührungslose Identifizierung von Waren, Verpackungen und Paletten kann jedoch Datenmengen verursachen, die um ein Vielfaches größer sind als bei derzeit verwendeten Strichcode-Verfahren. Unternehmen, die RFID-Systeme implementieren, können daher schnell in einer Flut von Daten versinken. In dem Artikel werden die drei Hauptprinzipien für den Aufbau einer Betriebsdaten-Managementarchitektur beschrieben.

Autor(en): Mark Palmer

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2004

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen Als PDF herunterladen