Komponentenbasierte Softwareentwicklung

Bausteinorientierte Anwendungsentwicklung: Voraussetzungen, Anforderungen und Auswirkungen

OBJEKTspektrum - Ausgabe 03/1997
Titelthema: Komponentenbasierte Softwareentwicklung

Leseprobe: Das Interesse an der bausteinorientierten Anwendungsentwicklung hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Herrscht weitgehend Einigkeit über die fundamentalen Vorteile, so gibt es unterschiedliche Ansätze und Vorgehensweisen, diese Vision umzusetzen. Um eine erfolgreiche und effektive Anwendungsentwicklung auf der Basis von Bausteinen zu ermöglichen, sind bestimmte Voraussetzungen zu treffen, wie z.B. ein angepasster Anwendungsentwicklungsprozess. In diesem Artikel, der auf einem Projekt des "Informatikzentrums der Sparkassenorganisation" basiert, wird eine Reihe elementarer Voraussetzungen beleuchtet. Insbesondere wird aufgezeigt, wie die ORB-basierten Technologien CORBA und COM/OLE zur bausteinorientierten Anwendungsentwicklung eingesetzt werden können und welche Vorteile sich hieraus ergeben.

Autor(en): Henning Heuer-Hasenpatt, Bernd Hollunder, Hans-Bernd Kittlaus und Norbert Schumacher

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 1997

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen