Ausbildung und Rollen

Beratung in der Softwarewartung und -weiterentwicklung

OBJEKTspektrum - Ausgabe 01/2007
Titelthema: Ausbildung und Rollen

Leseprobe: Der Beitrag befasst sich mit der Rolle des Beraters in einem Software-Wartungsbetrieb. Softwarewartung wird hier definiert als alle Arbeiten an einem System, nachdem dieses in Produktion gegangen ist. Dazu gehören die Behebung von Fehlern, die Änderung der bestehenden Funktionalität und die Ergänzung durch zusätzliche Funktionalität sowie qualitätssteigernde Aktivitäten, wie Nachdokumentation, Re-Engineering und Optimierungsmaßnahmen. In diesem Umfeld ist guter Rat besonders wertvoll. Ein Berater hat hier viele Möglichkeiten, sowohl den Prozess als auch das Produkt zu beeinflussen, muss aber besonders viel Wissen und Erfahrung mitbringen. Der Artikel zeigt die potenziellen Aufgaben eines Beraters in der Softwarewartung auf und schildert, wie sie wahrgenommen werden können.

Autor(en): Harry M. Sneed

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2007

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen