Data Warehouse und Architektur

Big Data und Datenschutz: Überwindung der Gegensätze mit der stabilen Anonymisierung

OBJEKTspektrum - Ausgabe 03/2016
Titelthema: Data Warehouse und Architektur

Leseprobe: Die Einhaltung des Datenschutzrechts stellt Big-Data-Projekte vor größere Herausforderungen. Dabei zielen sie häufig auf allgemeingültige, statistische Erkenntnisse ab. Einzelidentitäten werden nur indirekt benötigt, um verschiedene Ereignisse miteinander in Verbindung zu setzen. Die stabile Anonymisierung bietet eine Möglichkeit, Daten ohne ihren Personenbezug zu speichern und zu verarbeiten und dennoch die Vorteile von Big Data zu nutzen.

Autor(en): Richard Paul Hudson

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2016

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen Als PDF herunterladen