Ereignis-getriebene Architekturen

bit-Fabrik: Ökonomisches Management von Prozess-Familien

OBJEKTspektrum - Ausgabe 02/2006
Titelthema: Ereignis-getriebene Architekturen

Leseprobe: Ein Entwicklungsvorgehen auf der Grundlage von Software-Systemfamilien ist durch die strukturierte Wiederverwendung von Komponenten und die Automatisierung auf Basis einer gemeinsamen Infrastruktur gekennzeichnet. Zusätzliche Effizienzsteigerungen werden bei Software- Systemfamilien in prozessgetriebenen Anwendungsdomänen durch die explizite Berücksichtigung von softwareinternen Prozessabläufen ermöglicht. Ausgehend von diesem Potenzial beschreibt der Artikel den Ansatz der Prozess-Familien im E-Business und im Automobilbereich. Anschließend werden „Function Points”, „Full Function Points” und die Metriken der Prozess-Familien-Punkte überblickartig vorgestellt und empirisch analysiert.

Autor(en): Sebastian Kiebusch

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2006

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen