Komponentenbasierte Softwareentwicklung

Businessorientierte Komponenten-Modellierung

OBJEKTspektrum - Ausgabe 03/1997
Titelthema: Komponentenbasierte Softwareentwicklung

Leseprobe: Unternehmen versuchen heute verstärkt, Lösungen zusammenzusetzen, anstatt sie neu zu konstruieren. Dabei setzen sie zunehmend auf Objekttechnologie und bedienen sich der am Markt erhältlichen Komponenten. Solche Komponenten sind ein äußerst flexibles und mächtiges Mittel, um die geforderten wiederverwwendbaren Dienste durch eine konsistente und veröffentlichte Schnittstelle zu implementieren. Bei der Entwicklung gut wiederverwendbarer Komponenten zur Programmierung und Dokumentation sind bereits Fortschritte erzielt worden. Dennoch stellen domänenbezogene Business-Komponenten für die Softwareindustrie nach wie vor eine extrem schwierig zu beantwortende Herausforderung dar.

Autor(en): Stuart Frost und Paul Allen

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 1997

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen