Generatives Programmieren

"Das generative Paradigma" oder "Was kommt nach der Objektorientierung?"

OBJEKTspektrum - Ausgabe 06/1996
Titelthema: Generatives Programmieren

Leseprobe: Die Objektorientierung hat die Softwareentwicklung in den letzten Jahren nachhaltig beeinflusst. Dies betrifft vor allem den Umgang mit der Komplexität von Problemen und entsprechenden Lösungen sowie die verbesserte Integration der einzelnen Softwareentwicklungsphasen. Trotzdem zeigen sich Probleme bei der Beherrschung der Variantenvielfalt, der Anpassung von Systemen und Bausteinen an spezifische Anforderungen sowie hinsichtlich der tatsächlich erreichten Wiederverwendung. Daher stellt sich die Frage, ob sich ein Wechsel zu einem neuen Ansatz abzeichnet, mit dem diesen Herausforderungen besser begegnet werden kann. In dem Beitrag wird die These vertreten, dass das generative Paradigma das hierfür notwendige Potenzial bietet.

Autor(en): Ulrich W. Eisenecker

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 1996

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen