Requirements-Engineering

Design einer COM-Applikation

OBJEKTspektrum - Ausgabe 02/2000
Titelthema: Requirements-Engineering

Leseprobe: Bei der Realisierung einer Anwendung mit dem "Component Object Model" (COM) gilt es zwei Probleme zu lösen: zum einen die Programmierung, die kompliziert ist, aber in der Literatur mittlerweile intensiv beschrieben wird, zum anderen das Design eines gut strukturierten Objektmodells, das Benutzern den Funktionsumfang einer COM-Komponente möglichst anschaulich darlegt. Die Nutzung der technischen Möglichkeiten von COM in Verbindung mit einem guten Design der zu veröffentlichenden Schnittstellen ermöglicht die Realisierung leistungsstarker Komponenten, die in beliebigen Programmiersprachen verwendet werden können. Der Artikel verdeutlicht dies am Beispiel einer Applikationssoftware zur Ansteuerung eines Laserrastermikroskops.

Autor(en): Ingo Quentin

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2000

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen