GENERIERUNG

Die OMG-Kolumne: Die Arbeit der OMG - Ein Erfahrungsbericht

OBJEKTspektrum - Ausgabe 02/2005
Titelthema: GENERIERUNG

Leseprobe: Die Object Management Group (OMG) ist ein offenes, nicht kommerzielles, internationales Gremium, das Standards für die Computerindustrie entwickelt. Die OMG hat 1990 die CORBA-Spezifikation veröffentlicht. Diese Middleware wartet die OMG auch noch heute und passt sie an die Bedürfnisse des wachsenden Marktes in den Bereichen Integration und Echtzeit-Systeme bzw. eingebettete Systeme an. Momentan am bekanntesten ist die MDA mit ihrer Grundlage, der UML. Unter den Mitgliedern der OMG aus aller Welt finden sich Softwarehersteller und Endkunden. Jede neue Spezifikation wird von ihnen gemäß dem in der Gruppe festgelegten offenen Prozess formuliert und verabschiedet. Alle OMG-Spezifikationen werden zum freien Download unter www.omg.org veröffentlicht. Die Implementierungen der Standards erfolgen durch Softwarehersteller (die nicht zwangsläufig OMG-Mitglieder sind) oder auch andere Partner, wie Open-Source-Projekte oder Universitäten. In den nächsten Monaten werden wir diese Kolumne nutzen, um den aktuellen Stand der interessantesten OMG-Projekte darzustellen. In dieser Ausgabe geht es um die Arbeitsschwerpunkte der OMG, die Standards, die wir momentan bearbeiten, und unseren etablierten Technologie-Einführungsprozess.

Autor(en): Jon Siegel und Richard Mark Soley

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2005

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen Als PDF herunterladen