Interoperabilität

Durchgängige Entwicklungsprozesse durch Integration von Werkzeugen und Informationsflüssen

OBJEKTspektrum - Ausgabe 03/2007
Titelthema: Interoperabilität

Leseprobe: In einem Softwareprojekt arbeiten Beteiligte mit den unterschiedlichsten Rollen und Aufgaben zusammen. Zur Erfüllung ihrer Aufgaben setzen sie Werkzeuge ein, die zum Teil auf den gleichen oder ähnlichen Informationen basieren und mit diesen arbeiten. Kommt es zu Inkonsistenzen zwischen diesen Informationen, sind Abstimmungs- oder Kommunikationsprobleme programmiert. Vor allem bei der Verwendung von agilen Softwareentwicklungsprozessen können diese schnell jedes Projekt in Schieflage bringen. In einer Zeit, die von sich schnell ändernden Anforderungen und von Termin- und Kostendruck geprägt ist, gilt es, diese Inkonsistenzen zu vermeiden. Der Artikel stellt Ansätze vor, Entwicklungsprozesse durchgängiger zu machen und damit zu optimieren.

Autor(en): Tom Krauß

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2007

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen