Requirements Engineering

Einführung eines Requirements Management Tools - Best Practice und Fallstricke von der Prozessdefinition bis zum Softwarebetrieb

OBJEKTspektrum - Ausgabe RE/2010
Titelthema: Requirements Engineering

Leseprobe: Die Entscheidung zur Einführung eines Requirements Management Tools reift oft erst, wenn sich qualitative Mängel häufen, die Größe der Projekte zunimmt oder die Anzahl der beteiligten Mitarbeiter, die auf die Anforderungen zugreifen müssen, steigt. Die Einführung einer solchen Software scheint zunächst trivial. Aber oftmals ist die Toolakzeptanz der Nutzer nach der Einführung nicht so groß wie erhofft und es gibt qualitative Mängel in Bezug auf das Anforderungsmanagement. Wieso kommt es zu diesen Problemen, wie kann man sie vermeiden und was sollte bei der Einführung von Requirements Management beachtet werden?

Autor(en): Joachim Schulz

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2010

Als PDF herunterladen