Werkzeuge

Entwicklung eines Anrufverteilsystems mit Hilfe von DC++

OBJEKTspektrum - Ausgabe 02/1995
Titelthema: Werkzeuge

Leseprobe: Die Entwicklung verteilter objektorientierter Anwendungen ist ein rasch wachsender Bereich der Software-Branche, besonders in der Telekommunikation. Die Vorteile des objektorientierten Ansatzes, insbesondere die skalierbare Granularität von Objekten, wurden von den Software-Entwicklern erkannt. Telenorma und Digital Equipment entschlossen sich 1991, ein Anrufverteilsystem zu entwickeln, welches weitestgehend auf dem objektorientierten Ansatz basiert.

Autor(en): Lutz Heuser und Klaus Hehl

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 1995

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen