Data Warehouse und Architektur

Erfolgsgeschichten: Stream Processing in der Big-Data-Ära

OBJEKTspektrum - Ausgabe 03/2016
Titelthema: Data Warehouse und Architektur

Leseprobe: Die Nachfrage nach Stream Processing steigt in diesen Tagen enorm an. Der Grund dafür ist, dass die reine Verarbeitung von großen Datenmengen (Big Data) nicht mehr ausreichend ist. Datenströme müssen sofort in Echtzeit verarbeitet werden (Fast Data), um auf die heutzutage benötigte Flexibilität bei durchgehend digitalen Prozessen reagieren zu können. Dieser Artikel zeigt Anwendungsfälle auf, in denen Stream Processing auf verschiedenste Weise Mehrwert schafft. Es wird gezeigt, warum dieser Ansatz komplementär zu anderen Konzepten wie Big Data, Apache Hadoop, Machine Learning oder Operational Intelligence ist.

Autor(en): Kai Wähner

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2016

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen