Sicherheit

Generative Softwareentwicklung in der Praxis

OBJEKTspektrum - Ausgabe 01/2002
Titelthema: Sicherheit

Leseprobe: Generative Softwareentwicklung, konsequent und richtig eingesetzt, stellt ein hoch effizientes Mittel dar, um Entwicklungskosten zu senken. Ein weiterer Vorteil ist die Qualitätssteigerung der Software. Stets wiederkehrende Umsetzungen von Architekturaspekten werden aus den Anwendungsteilen herausfaktorisiert und modellierbar bzw. generierbar gemacht. Der Beitrag subsummiert die mehrjährige Erfahrung der b+m Informatik AG im Bereich generativer Softwareentwicklung und zeigt, auf welche Weise diese Methodik bereits heute erfolgreich einsetzbar ist, z.b. in großen E-Business-Projekten. Zahlenmaterial aus einem Projekt bei dem Unternehmen " Deutsche Leasing AG " stützt die Aussagen.

Autor(en): Thomas Stahl

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2002

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen Als PDF herunterladen