Agilität

Hybrid Keyword-Driven Testing beim Münchener Verein

OBJEKTspektrum - Ausgabe Agilität/2016
Titelthema: Agilität

Leseprobe: Hybrid Keyword-Driven Testing ist eine Ergänzung und Weiterführung des klassischen Keyword-Driven Testings, wobei generische Objekte verwendet werden. Diese sind losgelöst von der verwendeten Programmiersprache der Oberfläche und damit auch losgelöst von jeder Erkennungslogik, die einer Automatisierung normalerweise zugrunde gelegt wird. Das bedeutet mit anderen Worten, dass alle Objekte, die zur Ablaufsteuerung eines Testautomaten benötigt werden, zur Laufzeit dynamisch erstellt werden. Typische wartungsintensive und langwierige Aufzeichnungs- und Erfassungsschritte sind hierbei nicht notwendig. Während der Ausführung der Testskripte werden alle notwendigen Variablen aus dem Keyword-Driven Ausführungsplan gelesen und in ein ablauffähiges Skript umgewandelt. Dieses Vorgehen ist ideal bei agilen Projekten und ermöglicht bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt über den gesamten Releasezyklus Testautomatisierungen einzusetzen, bei denen die Wartungskosten nicht zur „Wartungsfalle“ werden.

Autor(en): Robert Huber

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2016

Als PDF herunterladen