Migration

Interoperabilität und Frameworks

OBJEKTspektrum - Ausgabe 05/2000
Titelthema: Migration

Leseprobe: Der Erfolg komponentenorientierter Softwareentwicklung steht und fällt mit der Verfügbarkeit der richtigen Komponente für eine zu erstellende Anwendung. Komponentenframeworks versprechen, die passenden Komponenten für bestimmte Domänen bereitzuhalten. Der Artikel liefert eine kurze Einführung in das Thema und zeigt notwendige Erfolgsfaktoren auf. Als Beispiel wird das Framework "eBusiness Smart Components" von BEA vorgestellt. Darüber hinaus beschäftigt sich der Beitrag mit der Frage nach der Interoperabilität komponentenorientierter Architekturen und zeigt am Beispiel der BEA-Applikationsserver-Familie, welchen Grad von Interoperabilität kommerzielle Produkte heute bieten.

Autor(en): Gerald Anleitner und Alfred Fent

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2000

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen