Wertebasierte Softwareentwicklung

Iterative Softwareentwicklung in der mobilen Welt - Alternativen zu traditionellen Prozessmodellen

OBJEKTspektrum - Ausgabe 01/2008
Titelthema: Wertebasierte Softwareentwicklung

Leseprobe: In Deutschland liegt die Marktdurchdringung im Mobilfunkbereich bei knapp 113 %, d. h. rein rechnerisch besitzen heute 91 Millionen Menschen in Deutschland mindestens ein Mobilfunktelefon. Im 1.Quartal 2000 lag die Teilnehmerzahl noch bei 27,7 Millionen. Dieser Zuwachs und die neuen technischen Gegebenheiten der Telefone sorgen dafür, dass die Softwareentwicklungsbranche für Mobilgeräte eine starke Progression erlebt. Die Herangehensweise, um mobile Anwendungen zu realisieren, unterscheidet sich in einigen Punkten von der üblichen Softwareentwicklung für Standardprodukte. Die mobile Branche ist sehr dynamisch und erfordert nicht nur spezielles technisches Know-how, auch die Prozessmodelle müssen für diese überaus dynamische Branche wohl überlegt gewählt und auf die jeweilige Firmenstruktur angepasst werden. Dieser Artikel stellt iterative Prozesse vor und zeigt sie als eine Möglichkeit, um mit der Problematik der Softwareentwicklung in der mobilen Welt zurechtzukommen.

Autor(en): Laszlo I. Szabo

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2008

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen Als PDF herunterladen