Refaktorisieren

Kennzahlbasierte Beseitigung von „Code Smells”: Refaktorisierungspotentiale mit objektorientierten Metriken aufdecken

OBJEKTspektrum - Ausgabe 04/2010
Titelthema: Refaktorisieren

Leseprobe: Refaktorisierungspotentiale in großen bestehenden Systemen aufzudecken, sollte nicht ad hoc geschehen: Die Gefahr, die Klassen falsch zu bewerten und zu refaktorisieren, ist zu groß. Dieses Risiko vermeidet die systematische Suche nach Refaktorierungskandidaten. Software­metriken, die Kennzahlen über das implementierte System liefern, können helfen, Kandidaten aufzudecken. Im praktischen Einsatz zeigt sich allerdings, dass nur eine Kombination von Metriken den Architekten und den Entwickler auf Designschwächen stoßen lässt.

Autor(en): Thomas Haug

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2010

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen Als PDF herunterladen