Testen

Kolumne C++: Generative Programmierung: Techniken für den Problemraum

OBJEKTspektrum - Ausgabe 03/2003
Titelthema: Testen

Leseprobe: Das generative Domänenmodell besteht aus dem Problemraum, dem Konfigurationswissen und dem Lösungsraum. Der Problemraum umfasst die domänenspezifischen Begriffe und ihre Merkmale, die eine Anwendung beschreiben. Dieser Beitrag zeigt, wie solche domänenspezifischen Sprachen in C++ implementiert werden können.

Autor(en): Ulrich Eisenecker

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2003

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen