Component Object Model

Komponentenentwicklung mit dem "Component Object Model"

OBJEKTspektrum - Ausgabe 03/1999
Titelthema: Component Object Model

Leseprobe: Binäre Bausteine (Komponenten) sind inzwischen aus der Windows-Welt nicht mehr wegzudenken. Konzepte wie "ActiveX Controls", "Compound Documents" oder "Automation" sind für Anwendungsentwickler zum Pflichtprogramm geworden. Das Erlernen des diesen Techniken zugrundeliegenden "Component Object Model" (COM) ist jedoch für viele nach wie vor eine entscheidende Hürde. Der folgende Beitrag soll die für Anfänger nahezu unendlich erscheinende Begriffsflut ein wenig entschärfen. Ein kleines Beispiel, zeigt wie die einzelnen Mechanismen in C++ umgesetzt werden können.

Autor(en): Lutz Röder

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 1999

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen