Web 2.0 und Kollaboration

Mashups: Do-it-yourself-Kultur im Web 2.0

OBJEKTspektrum - Ausgabe 02/2007
Titelthema: Web 2.0 und Kollaboration

Leseprobe: Daten sind langlebiger als ihre Anwendungen. Um ihre Benutzer nicht "einzusperren", geben Web-2.0-Anbieter den Zugriff auf Nutzerdaten und Anwendungsfunktionalität über Web-Programmierschnittstellen (Web-APIs) frei. Bestehende Inhalte lassen sich dadurch einfach zu neuen, innovativen Mehrwertdiensten integrieren, wodurch eine offene Remix-Kultur entstanden ist, die mittlerweile mehr und mehr Unternehmen erreicht und ihre Datensilos nutzbar macht. Der Artikel beschreibt, wie dieses Mashup-Prinzip funktioniert, warum Unternehmen davon profitieren und welche aktuellen Technologien relevant sind.

Autor(en): Frank Westphal

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2007

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen