Model-Driven Development

Modellgetriebene Entwicklung von Middleware für verteilte eingebettete Systeme

OBJEKTspektrum - Ausgabe MDD/2004
Titelthema: Model-Driven Development

Leseprobe: Bei eingebetteten Systemen werden häufig die Hardware und die Software parallel entwickelt, um die Entwicklungszeit des Gesamtsystems zu reduzieren. Dabei steht bei verteilten Systemen oft zur Entwicklungszeit noch nicht fest, welches Softwaremodul auf welcher Hardware laufen wird. Um dadurch auftretende Probleme zu lösen, bietet sich der Einsatz von Middleware an. Herkömmliche Middleware-Produkte verwenden ein Laufzeitumgebungsmodul mit einer generischen Schnittstelle für alle Anwendungsmodule. Dieser Ansatz ist für eingebettete Systeme nicht effizient genug. Die Lösung des Problems liegt im Einsatz modellgetriebener Softwareentwicklung. Diese bietet die Möglichkeit, aus einem Modell des zu entwickelnden Systems eine jeweils genau passende, und damit sehr effiziente, Laufzeitumgebung zu generieren.

Autor(en): Paul Hoser

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2004

Als PDF herunterladen