Model-Driven Development

Modellgetriebene Softwareentwicklung: Alles UML, oder?

OBJEKTspektrum - Ausgabe MDD/2004
Titelthema: Model-Driven Development

Leseprobe: Bei modellgetriebener Softwareentwicklung werden aus kompakten Modellbeschreibungen lauffähige Softwareprogramme generiert. Solche Modellbeschreibungen werden meist mit Hilfe der Unified Modeling Langauge (UML) erstellt. Eine Beschränkung auf die UML ist aber nicht sinnvoll, da es auch andere direkt nutzbare Modellquellen gibt. Solche stellt dieser Artikel anhand von Beispielen aus dem Bereich grafischer Benutzerschnittstellen vor. Insbesondere eine Kombination aus UML- und GUI-Modell erweist sich als sehr nützlich.

Autor(en): Wolfgang Neuhaus und Boris Holzer

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2004

Als PDF herunterladen