GENERIERUNG

Oberflächen mit MDA: Beschreiben statt Programmieren

OBJEKTspektrum - Ausgabe 02/2005
Titelthema: GENERIERUNG

Leseprobe: Die grafische Benutzungsoberfläche ist ein wesentlicher und komplexer Bestandteil heutiger Applikationen und verursacht trotz einer gewissen Systematik in der Realisierung immer noch einen hohen Entwicklungsaufwand. Der Aufwand und damit die Kosten lassen sich mit Hilfe eines auf der "Model Driven Architecture" (MDA) basierenden GUI-Frameworks deutlich reduzieren. Die Entwickler können mit einer problemangepassten, kompakten Sprache GUI-Systeme beschreiben und mit Hilfe eines GUI-Frameworks dynamisch und automatisiert Code generieren oder die erstellten Modelle direkt zur Ausführung bringen. Das in dem Artikel vorgestellte GUI-Framework wurde bereits in mehreren industriellen Anwendungen höchst erfolgreich und effizient eingesetzt.

Autor(en): Bernhard Rumpe und Joachim Schmid

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2005

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen Als PDF herunterladen