Migrationsstrategien

Objektorientierte Datenintegration - ein Migrationsweg zur Objekttechnologie

OBJEKTspektrum - Ausgabe 04/1996
Titelthema: Migrationsstrategien

Leseprobe: Viele Unternehmen versprechen sich von einem Einstieg in objektorientierte Technologie verbesserte Möglichkeiten zur Wiederverwendung und die einfachere Entwicklung von verteilten Systemen. Gerade bei Großanwendern, wie Banken und Versicherungen, werden dabei häufig bestehende Systeme abgelöst, die eine monolithische, transaktionsorientierte Architektur aufweisen. Eine "Stichtagsablösung" ist riskant und meist auch nicht durchführbar. Der Artikel diskutiert die objektorientierte Datenintegration als Migrationsstrategie, bei der Altsysteme und neue Applikationen auf den gleichen Datenbeständen arbeiten. Die typischen Probleme werden erläutert und Lösungswege skizziert.

Autor(en): Jens Coldewey und Wolfgang Keller

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 1996

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen