Skriptsprachen

Requirements-Engineering mit der UML

OBJEKTspektrum - Ausgabe 01/2006
Titelthema: Skriptsprachen

Leseprobe: Die UML weist große Lücken im Bereich der Anforderungsmodellierung auf. Während spezielle funktionale Anforderungen mit Anwendungsfällen beschrieben werden können, findet man für die so genannten nicht- funktionalen Anforderungen wie Antwortzeiten oder Benutzungskonzepte keine geeigneten Modellierungselemente in der UML. Das ist überraschend, da die Anforderungsmodellierung ein wichtiger Bestandteil der System- bzw. Softwareentwicklung ist.

Autor(en): Tim Weilkiens

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2006

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen