Requirements Engineering

Requirements Engineering und Business Analysis - Synergien nutzen

OBJEKTspektrum - Ausgabe RE/2010
Titelthema: Requirements Engineering

Leseprobe:

Um die Geschäftsziele eines Unternehmens zu erreichen, sind Anpassungen der Geschäftsprozesse, der sie unterstützenden IT-Anwendungen und oft auch der zugrunde gelegten Organisationsstruktur notwendig. Die Aktivitäten der Prozessanalyse zur Aufdeckung von Verbesserungspotenzialen und die Definition von Verbesserungsmaßnahmen gehören auf fachlicher Seite zum Aufgabengebiet des Business Analysten und auf technischer Seite zu dem des Requirements Engineers. Die Ergebnisse der Fachabteilung, wie beispielsweise die Anforderungen an die IT-Anwendungen, stellen die Grundlage für die Entwicklungsaufgaben der IT-Abteilungen dar. Damit die Anforderungen der Fachabteilung in den IT-Anwendungen richtig umgesetzt werden, muss die Kommunikation zwischen Fachabteilung und IT-Abteilung gut funktionieren. Aber gerade hier gibt es erfahrungsgemäß Missverständnisse und Informationsverluste. Diese verursachen unnötige Zusatzaufwände beim Erreichen der geplanten Geschäftsziele. Der vorliegende Artikel zeigt auf, wie sich Business Analysten und Requirements Engineers wechselseitig unterstützen können, um Verständnisprobleme zu vermindern und eine effektivere Zusammenarbeit zu ermöglichen.

Autor(en): Monika Vetterling

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2010

Als PDF herunterladen