Requirements Engineering

Requirements und Softwaremodelle unter einem Dach

OBJEKTspektrum - Ausgabe RE/2010
Titelthema: Requirements Engineering

Leseprobe: Fachabteilungen erfassen Anforderungen bevorzugt mit einem Textverarbeitungsprogramm. Das macht es für ein erfolgreiches Anforderungsmanagement schwierig, die Anforderungen zu verwalten und Änderungen in der Software zu erkennen. Alle Stakeholder, ob Fachabteilung, Requirements Engineer oder Entwickler, wünschen sich, bei Anforderungsänderungen schnell die Auswirkungen auf die Software zu sehen. Dieser Artikel beschreibt anhand eines Lösungsbeispiels die erfolgreiche Verbindung von Anforderungen mit einem Softwaremodell und zeigt auf, welche Vorteile sich daraus ergeben.

Autor(en): Lutz Schwärzler, Andreas Kraus

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2010

Als PDF herunterladen