Internet der Dinge

SensIDL: Ein Werkzeug zur Vereinfachung der Schnittstellenimplementierung intelligenter Sensoren

OBJEKTspektrum - Ausgabe Internet_der_Dinge/2015
Titelthema: Internet der Dinge

Leseprobe: Die allgegenwärtige mobile Nutzung des Internets sowie die zunehmende Integration von Kommunikationsfähigkeiten in Alltagsgegenstände sowohl im Heimbereich als auch im industriellen Umfeld, besser bekannt als das Internet der Dinge, führen zu einer zunehmenden Vernetzung verschiedenster Systeme. Im Heimbereich werden Fernseher, Smartphones, aber auch Licht-, Fenster- und Heizungssteuerungen, Kühlschränke und ganze Hausautomatisierungssysteme vernetzt. Im Industrieumfeld wird die Vernetzung als Teil der vierten industriellen Revolution stark intensiviert. Die Bandbreite der eingesetzten Systeme reicht von hochleistungsfähigen Server- und PC-Systemen über Cloud-Dienste und mobile Endgeräte, wie Smartphones und Tablets, bis zu intelligenten eingebetteten mobilen oder stationären heterogenen Sensorsystemen mit eingeschränkter Energieversorgung und begrenzten Rechenkapazitäten.

Autor(en): Henning Groenda, Christoph Rathfelder, Emre Taspolatoglu

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2015

Als PDF herunterladen