Service-orientierte Architekturen (SOA)

SOA-Governance und -Rollen: Sichern des Mehrwerts einer Service-orientierten Architektur

OBJEKTspektrum - Ausgabe SOA_I/2008
Titelthema: Service-orientierte Architekturen (SOA)

Leseprobe: Ein wichtiger Bestandteil der Planung, Implementierung und des Betriebs einer Service-orientierten Architektur (SOA) ist eine effektive Governance. Mit dieser wird das Ziel verfolgt, die Geschäftsanforderungen eines Unternehmens auf strategischer, funktionaler und operationaler Ebene möglichst optimal zu unterstützen. Eine SOA-Governance besteht im Wesentlichen aus Regeln und Richtlinien, die festlegen, wie Services unternehmensweit entwickelt und eingesetzt werden sollen. Erst die Berücksichtigung einer gut ausgearbeiteten Governance ermöglicht es einem Unternehmen, das volle Potenzial einer SOA auszuschöpfen. Basierend auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft und Industrie werden in diesem Artikel Kernaspekte einer SOA-Governance - beispielsweise Verantwortlichkeiten und Rollenmodelle, organisatorische Aspekte und Metadaten-Management - identifiziert und vorgestellt.

Autor(en): Ingo Rieger, Ralf Bruns

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2008

Als PDF herunterladen