DevOps und Continuous Delivery - Das Ende des

DevOps für Unternehmen und der Weg zu einem Continuous Delivery - ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

OBJEKTspektrum - Ausgabe DevOps/2014
Titelthema: DevOps und Continuous Delivery - Das Ende des "Blame Game"?

Leseprobe: Als Teil der Recherchen für diesen Bericht hat Creative Intellect Consulting Ltd (www.creativeintellectuk.com) viele verschiedene Organisationen interviewt. Hierzu gehörten Unternehmen verschiedenster Größen sowie Berater für Release Management und Continuous Delivery, die vor allem für US-Regierungsbehörden, globale Finanzinstitute, europäische Steuerbehörden sowie die Automobil-, Handels- und Pharmaindustrie tätig sind. Ziel der Interviews war es, folgende Dinge zu erheben: Welche typischen Betriebs- und Entwicklungsprozesse existieren; wie stark werden die Bedürfnisse von DevOps berücksichtigt; welche Strategien werden aktuell zur Realisierung von Continuous Delivery verfolgt; welche Anwenderunterstützung gibt es derzeit zur eigenständigen Problembehebung; inwieweit findet eine Berücksichtigung von Cloud-Diensten und zukünftigen Anforderungen statt. Es galt zu verstehen, wie aktuell in der Praxis vorgegangen wird, welche Lücken derzeitige Technologien und Prozesse aufweisen und was notwendig ist, um die sich ständig ändernden Geschäftsanforderungen bedienen zu können. Statt die Interviews nur im Detail wiederzugeben, betrachtet der Bericht die wiederkehrenden und wo sinnvoll auch abweichenden Lösungsmuster und Ansätze, die in den Interviews berichtet wurden.

Autor(en): Brian Rosenberger

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2014

Als PDF herunterladen