Agility

Editorial: Agilität – Spagat zwischen Zweck und Selbstzweck

OBJEKTspektrum - Ausgabe Agility/2014
Titelthema: Agility

Leseprobe: Schaut man sich aktuelle Entwicklerkonferenzen an, könnte man schnell den Eindruck bekommen, dass Unternehmen kaum mehr erfolgreich sein können, ohne Software agil zu entwickeln. Es scheint sogar fast so zu sein, dass Entwicklungsleiter in Softwareunternehmen gute Gründe haben müssen, die Entwicklung nicht auf „agil“ umzustellen. In erster Linie sind es oftmals Schwierigkeiten bei der Vermarktung der Produkte, die das Management über Änderungen in der Softwareentwicklung nachdenken lässt. Anders ausgedrückt: Die Softwareentwicklung muss kosteneffektiver werden, damit man sich über den Preis am Markt behaupten kann. Schnell wird übersehen, dass neben dem Preis noch ein anderer Faktor über Marktanteile entscheidet: Innovation.

Autor(en): Thorsten Keuler

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2014

Als PDF herunterladen