Datenarchitekturen

Next-Generation BPM: Realisierung intelligenter Geschäftsprozesse dank Big Data

OBJEKTspektrum - Ausgabe 03/2014
Titelthema: Datenarchitekturen

Leseprobe: Business Process Management (BPM) ist mittlerweile etabliert, die Tools sind stabil und viele Unternehmen nutzen es erfolgreich. Allerdings basieren die Entscheidungen, die innerhalb von Geschäftsprozessen durch menschlicheInteraktionen getroffen werden, oft auf einem Bauchgefühl statt auf datengetriebenen Analysen. Die Ergebnisse sind nicht vorhersehbar. Eine bessere Unterstützung durch IT-Systeme kann dieses Problem lösen, bringt allerdings auch organisatorische und technische Herausforderungen mit sich, wenn Sie versuchen, große Massen von Daten aus vielen verschiedenen Quellen zu verwenden und in ihre BPM-Engine zu integrieren. Ein weiteres Hindernis ist die schlechte Datenqualität aufgrund von Duplikaten, Unvollständigkeit und Widersprüchlichkeit. Das ist der Status quo. Dieser Artikel erklärt, wie man intelligente Geschäftsprozesse realisiert, indem große Datenmengen analysiert werden, um die Ergebnisse zu verbessern vorhersagbar zu machen.

Autor(en): Kai Wähner

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2014

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Als Abonnent downloaden