Architekturqualität - Basis für den nachhaltigen Projekterfolg

Frank Buschmann

Kurzinformationen

01. Juli 2019 - 02. Juli 2019

München
€ 1790.00 zzgl. MwSt
€ 2130.10 inkl. MwSt

Auf Anfrage

09. Dez. 2019 - 10. Dez. 2019

Frankfurt/Main
€ 1790.00 zzgl. MwSt
€ 2130.10 inkl. MwSt

Auf Anfrage

Detailinformationen

"Performanz ist so lange kein Problem, bis es eines ist" -- lautet ein gängiger Spruch in der modernen Softwareentwicklung. Heutige Programmierplattformen sind so ausgereift, dass Entwickler sich nicht explizit um die Performanz ihres Systems kümmern müssen. Es wird schon passen. An den vielen Task-Forces, die nach Fertigstellung der fachlichen Funktionalität eines Systems dessen Performanz "optimieren", lässt sich leicht ablesen, dass dem oft nicht so ist.

Analog hält sich hartnäckig die Meinung, dass Anforderungen an die Flexibilität, Erweiterbarkeit und Zukunftssicherheit eines Systems am besten durch eine "generische" Architektur erfüllt werden. Im praktischen Alltag zeigt sich jedoch, dass einer generischen  Architektur jedoch immer wieder genau diejenigen Mechanismen fehlen, die für eine bestimmte Erweiterung oder Anpassung notwendig sind.

Kurz gesagt: viele Softwareprojekte geraten auch heute noch wegen mangelnder Architekturqualität in Schwierigkeiten. Sei es wegen ungenügender Stabilität oder Performanz, zu viel oder zu wenig Flexibilität und Anpassbarkeit, oder anderer Qualitätsmängel, z.B. in der Skalierbarkeit und Sicherheit. Solche Mängel nachträglich zu beseitigen erfordert viel Zeit und Kosten -- denn sie sind in der Regel systemischer Natur, betreffen viele Komponenten eines Systems, und wirken sich unmittelbar End-to-End auf dessen User Stories aus.

Softwarearchitekturen zu erstellen, die ihre Anforderungen an Qualität passgenau erfüllen, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Sie erfordert ein hohes Maß an strukturiertem Vorgehen und guter Kenntnis der verschiedenen Techniken, Praktiken, und Patterns zur Sicherung relevanter Qualitätsmerkmale. Moderne Ansätze wie die Simian Army aus dem DevOps Umfeld sind hingegen keine hinreichende Lösung für das Problem. Diese schaffen zwar "Awarness" für Architekturqualität, lösen aber die eigentliche Aufgabe nicht. Auch die lapidare Enstellung von Brian Foote ist keine wirkliche Alternative: "If you think good architecture is expensive, try bad architecture".

Eine leicht zynische Defintion aus dem Internet für die Architektenrolle lautet: "A software architect takes a personal blame for the quality". Lassen Sie es nicht soweit kommen. Werden Sie Ihrer Verantwortung als Software-Architekt gerecht. Dieses Intensivseminar vermittelt Ihnen, wie sie systematisch die Qualitätsanforderungen an eine Softwarearchitektur bestimmen, unterstützen und sicherstellen können. Damit unangenehme Überraschungen gegen Ende der Entwicklung oder gar im Betrieb der Software minimiert werde. Aber auch nicht Zeit und Geld darauf verschwendet wird, Qualitätseigenschaften zu sichern, die gar nicht benötigt werden.

Das Seminar

Dieses Intensivseminar vermittelt Teilnehmern, wie sie systematisch die Qualitätsanforderungen an eine Softwarearchitektur bestimmen, unterstützen und sicherstellen können. Damit unangenehme Überraschungen gegen Ende der Entwicklung oder gar im Betrieb minimiert werden; aber auch nicht Zeit und Geld verschwendet wird, um Qualitätseigenschaften zu sichern, die gar nicht benötigt werden. Alle Themen werden interaktiv mit den Teilnehmern besprochen und anhand von Übungen vertieft, die zum großen Teil auf den eigenen Projekten der Teilnehmer aufsetzen.

Der Seminarinhalt

  • Methoden, um Anforderungen an die Architekturqualität zu präzisieren und durch gezielte Entwurfsentscheidungen in einer Softwararchitektur zu unterstützen
  • Grundlegende Architekturparadigmen und -Stile zur Sicherung architektonischer Qualität
  • Praktiken, Patterns und Technologien für zentrale architektonische  Qualitätseigenschaften: Performanz, Skalierbarkeit, Verfügbarkeit, Erweiterbarkeit, Anpassbarkeit, Wartbarkeit, Wiederverwendbarkeit, Evolvierbarkeit

 

Unsere Teilnehmer meinen:

  • ... die vorbereiteten Übungen haben erstaunlich gut geklappt
  • ... hohe, fachliche Kompetenz des Referenten
  • ... sehr praktische orientierte Schulung
  • ... eigenständige Arbeit in Gruppen
  • ... lebhafter Vortrag

Buschmann, Frank

Frank Buschmann ist Senior Principal Engineer der Zentralabteilung Technik der Siemens AG in München, Deutschland. Seine Forschungsinteressen umfassen Softwarearchitektur, insbesondere für verteilte, nebenläufige und parallele Systeme, Muster und modellbasierte Softwareentwicklung. Er hat mehrfach über alle diese Themen publiziert und ist Co-Autor von vier Bänden der Serie "Pattern-Oriented Software Architecture".

 

Frank war von 1992 bis 1996 Mitglied des ANSI C++ Standardisierungskomitees X3J16. Er organisierte 1996 die erste europäische Konferenz über Muster - EuroPLoP - und ist Co-Herausgeber des dritten Bandes der "Pattern Languages Of Program Design"-Serie. Im Rahmen seiner Arbeit bei Siemens AG war und ist Frank am Entwurf und der Entwicklung mehrerer großer Softwaresysteme aus den Anwendungsgebieten Betriebswirtschaft, Industrieautomatisierung und Telekommunikation beteiligt.

 

Frank Buschmann ist auch Sprecher auf der OOP!

Seminarziel

Ziel dieses Seminar ist, den Teilnehmern Kenntnisse, Anregungen und Ideen zu vermitteln, damit sie Architekturqualität in ihren Projekten sicherstellen können. Die Teilnehmer:

  • kennen wichtige Methoden, um Anforderungen an die Architekturqualität in tragfähige Entwurfsentscheidungen zu überführen
  • kennen die wichtigsten Paradigmen, Praktiken, Patterns und Technologien, um gängige architektonische Qualitätseigenschaften zu unterstützen
  • haben erste Erfahrungen gesammelt, für ihre Systeme gezielt Entwurfsentscheidungen zu  architektonischen Qualitätseigenschaften zu treffen

Zielgruppe

Architekten und Entwickler mit Verantwortung für ein gesamtes Softwaresytem oder größerer Teile davon, Architekten und Entwickler mit Verantwortung für bestimmte Software-Qualitätsaspekte, Technische Projektleiter

Voraussetzungen

Solide Kenntnisse in der Softwareentwicklung

Sprachen

Seminar: Deutsch

Unterlagen: Englisch

Methode

Die Vermittlung der Lerninhalte erfolgt im Wesentlichen durch praktische Übungen in Kleingruppen. Dabei arbeiten die Teilnehmer selbständig Methoden, Techniken, Patterns und Practices zur Sicherstellung wichtiger Qualitätsaspekte für Architekturen auf und übertragen diese auf aktuelle Fragestellungen in ihren eigenen Projekten. Zudem stellen die Teilnehmer regelmäßig Ihre Arbeitsergebnisse im Plenum vor. Vorträge und interaktive Diskussionen um das Thema Architekturqualität runden das Seminar ab. Ziel ist, dass die Teilnehmer des Seminars konkrete Anregungen bekommen, wie Sie die Qualitätsanforderungen an die Architekturen ihrer eigenen Projekte effektiv und zielführend erfüllen können.

Informationen

Unsere Leistungen - Sie erhalten:

  • Schulungsunterlagen als Printversion oder PDF (bei Seminaren mit Genehmigung durch den Referenten)
  • Ihre persönliche Teilnahmebescheinigung   
  • Verpflegung während des Seminars
  • Ein 1-jähriges kostenloses Abonnement der Fachzeitschrift JavaSPEKTRUM oder OBJEKTspektrum
  • als Seminarteilnehmer sind Sie OOP-Alumni und erhalten 20% Rabatt auf den Teilnehmerpreis unserer jährlichen Fachkonferenz OOP!

Ihre Frühbucher-Vorteile gültig, bei einer Anmeldung bis 4 Wochen vor Seminarbeginn!

  • "sleep & training": 1 Übernachtung + Frühstück im Tagungshotel inklusive!
    alternativ, wenn keine Hotelübernachtung benötigt wird:
  • "travel & training": 100 € Rabatt

Gruppenrabatt:

Bei einer gleichzeitigen Anmeldung von 3-4 Mitarbeitern erhalten Sie 5% Gruppenrabatt, ab 5 Mitarbeitern erhöht sich der Gruppen-Rabatt auf 10%!

Inhouse-Seminare

Dieses Seminar ist auch als Inhouse-Schulung durchführbar. Schon ab einer Teilnehmerzahl von mind. 5 Mitarbeitern kalkulieren wir Ihnen gerne ein kostengünstiges Inhouse-Trainings-Angebot.

NRW-Bildungsscheck

SIGS-DATACOM ist zugelassener Bildungspartner des Landes NRW. Ihren NRW-Bildungsscheck für unsere Seminare einzulösen ist möglich! Weitere Informationen erhalten Sie unter:NRW Bildungsscheck!!

Disclaimer

Wir sind für die eigenen Inhalte, die wir zur Nutzung bereithalten, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise (externe Links) auf die von anderen Anbietern bereit gehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Diese fremden Inhalte stammen nicht von uns und spiegeln auch nicht unsere Meinung wider, sondern dienen lediglich der Information. Wir machen uns diese Inhalte nicht zu eigen und übernehmen trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seite sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.