iSAQB® CPSA-Advanced: SOFT – als Softwarearchitekt konstruktiv mit Konflikten umgehen

Kim Nena Duggen

Kurzinformationen

27. Okt. 2020 - 29. Okt. 2020

München
€ 1790.00 zzgl. MwSt
€ 2130.10 inkl. MwSt

Neu

Auf Anfrage

Detailinformationen

Seminarinhalte

  • Erarbeitung der eigenen Rolle & Interessen als Softwarearchitekt
  • Erarbeitung der Kontaktpunkte zu anderen Stakeholdern und deren Interessen
  • Vorstellung des Konflikt-Analyse-Canvas
  • Bearbeitung eigener Praxisfälle mit Hilfe der einzelnen Canvas-Elemente
  • Vorstellung von Strategien zur Prävention bzw. konstruktiven Konfliktlösung (u.a. Moderation heterogener Gruppen, empfängerorientiertes Präsentieren und Überzeugen, Coachingfragen & laterales Führen, nach Konsent zügig in der Gruppe entscheiden)
  • Anwendung der passenden Lösungsstrategien auf eigene Praxisfälle
  • Transfer: (präventives) Verhalten zur frühzeitigen Erkennung und Lösung von Konflikten in der eigenen Praxis

Credit-Points für die CPSA-Advanced Zertifizierung
Das Seminar ist beim iSAQB lizenziert und trägt bei der Zulassung zur abschließenden Advanced Level Zertifizierungsprüfung (CPSA-A) bei. Mit der Teilnahme an unserem 3-tägigen Seminar SOFT erreichen Sie 30 Credit-Points im kommunikativen Bereich.

Wir bieten dieses Seminar auch als Remote Training an!

Duggen, Kim Nena

Kim Nena Duggen ist Coach, Beraterin und Trainerin in der Organisationsentwicklung bei embarc. Ihr Schwerpunkt ist Betriebswirtschaft kombiniert mit Erwachsenenbildung, systemisches Konfliktmanagement, Agilität und Selbstorganisation, EAM, RE und dem, was gerade sonst so zum Problem passt.

Seminarziel

Was hält Softwarearchitekten von der eigentlichen Arbeit ab? Sie stehen im Spannungsfeld zwischen diversen Stakeholdern (Management, Kunden, Entwicklungsteam, etc.) und müssen empfängerorientiert kommunizieren und vermitteln. Sie müssen mit ihrem Entwicklungsteam Lösungen erarbeiten, die motiviert umgesetzt und gleichzeitig den Spagat zwischen Budget und Qualität schaffen. Sie müssen den Blick über den Tellerrand wahren und gleichzeitig praxisnah und eigentlich allwissend überall unterstützen. Und das alles mit einer häufig sogar nur schwammig definierten Rolle, die zu Erwartungsunterschieden führt und meist ohne klassische Führungsautorität auskommen muss, während sie als Architekten Verantwortung für die Ergebnisse tragen. All diese Umstände führen zu diversen kleinen und größeren Konflikten, die wir in diesem Seminar adressieren und vor allem für die Zukunft lösen wollen.

Kopf: die Systematik von Konflikten verstehen.
Herz: künftig ganz non-esoterisch beherzigen, welches eigene Verhalten konstruktiv ist und dass wir aus Konflikten lernen können, was am Prozess, Projekt, der Organisation, etc. gerade nicht gut funktioniert.
Hand: in der eigenen Praxis Konfliktherde erkennen, abstellen können bzw. so adressieren, dass die Lösung dort passiert, wo sie verantwortet werden muss.
Das vielfach zitierte 4-Ohren-Modell oder den Eisberg möchten wir Ihnen ersparen. Stattdessen setzt unser Seminar bei Ihnen an (Kopf, Herz, Hand), um nachhaltig auf Ihre eigene Haltung zu wirken. Nutzen Sie Methoden und Werkzeuge für konstruktive Kommunikation und probieren diese im Seminar aus. Mit unserem Konfliktanalyse-Canvas erhalten Sie praxiserprobtes Rüstzeug für Ihren Projektalltag.

Zielgruppe

Zielgruppe des Seminars sind (künftige) Software-Architekten, die sich mit potenziellen Konflikten ihrer Rolle auseinandersetzen wollen, entweder präventiv oder reaktiv.

Voraussetzungen

Es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich.

Sprachen

Seminar: Deutsch

Unterlagen: Deutsch