Moderne Multi-Core-Programmierung: Wie wähle ich die richtige Technologie und Architektur für mein Projekt aus?

Marwan Abu-Khalil

Kurzinformationen

22. Mai. 2019 - 22. Mai. 2019

Hamburg
€ 1090.00 zzgl. MwSt
€ 1297.10 inkl. MwSt

Neu

Auf Anfrage

Detailinformationen

Die Teilnehmer lernen, die aktuellen Technologien der Parallelen Programmierung  zu bewerten und auf dieser Basis Software-Architekturen für ihre Parallelisierungsprojekte zu konzipieren.
Das Tutorial schlägt den Bogen von typischen Problemen der Parallelität zu Lösungen mit modernen Technologien. Dabei werden die Unterschiede zwischen den heute relevanten Technologie-Paradigmen deutlich herausgearbeitet und die Teilnehmer lernen einzuschätzen, welche Technologien für welche Anwendungsszenarien geeignet sind. Wann z.B. sind User-Mode Task-Scheduler geeignet und wann sind Threads die bessere Alternative, wo sollte man transparente Parallelisierungsansätze wie PLINQ oder Java Parallel Streams nutzen, und worin besteht der Vorteil von Message Passing, wie beispielsweise mit Channels in der Sprache go?
Neben den Technologien stehen auch Architekturen im Fokus: Wir schauen uns erfolgreiche und gescheiterte Multi-Core Migrationsprojekte an, so dass sichtbar wird, welche Architektur-Entscheidungen zu tragfähigen Lösungen in der Praxis führen. Am Beispiel von Realtime-Systemen werden die Konsequenzen und Risiken von  Design-Entscheidungen auf vielen Ebenen des Technologie-Stacks verdeutlicht.  Es wird z.B. gezeigt,  welche Parallelitäs-Konzepte sich nicht auf Multi-Core CPUs übertagen lassen und welche Alternativen möglich sind.

Es wird gezeigt, wie sich moderne Multi-Core Hardware auf Parallele Software auswirkt. Die Effekte von Relaxed-Consistent Memory-Models werden  in Übungsaufgaben erfahrbar gemacht.
Insbesondere werden die folgenden Fragen beantwortet:

  • Was sind die heute wichtigsten Paradigmen der  Parallelen Programmierung?
  • Welche Architekturen für die Migration auf Multi-Core CPUs haben sich bewährt?
  • Was müssen  Architekten und Entwickler über Multi-Core Hardware und Memory-Models  wissen?
  • Was ist bei Realtime-Parallelität zu beachten?


Die Architekturbeispiele der Teilnehmer werden aufgegriffen und besprochen. Die Inhalte werden durch Übungsaufgaben vertieft. Diese Übungsaufgaben und Musterlösungen liegen in den gängigen Programmiersprachen und Betriebssystem-Umgebungen vor, so dass jeder Teilnehmer in der für sein reales Projekt relevanten Umgebung üben kann:
Sprachen / APIs:  Java, C#, C++11, Go,  P-Threads
OS: Linux, Windows
Realtime-Übungen: Realtime-Linux und Realtime-Java (RTSJ)  

Abu-Khalil, Marwan

Marwan Abu-Khalil ist Senior-Software-Architekt für parallele und verteilte Systeme im Forschungsbereich der Siemens AG. Seit über 10 Jahren parallelisiert er Systeme vom Embedded-Device bis zum Server-Cluster. Er spricht regelmäßig auf Konferenzen über Parallelität. Er ist Ausbilder für zertifiziere Software-Architekten der Siemens AG.

Seminarziel

 

 

Zielgruppe

Architekten, Entwickler und Entscheider die Multi-Core Software konzipieren oder pflegen

Voraussetzungen

Programmierkenntnisse in einer objektorientierten Sprache sind notwendig, um die Beispiele zu verstehen. Parallelisierungswissen ist nicht erforderlich, aber Betriebssystemgrundlagen sind hilfreich.

Sprachen

Seminar: Deutsch

Unterlagen: Deutsch

Methode

  • Das Seminar ist interaktiv aufgebaut. Ich erarbeite das Material in der Diskussion, Folien dienen als Leitfaden
  • Teilnehmer werden ermutigt ihre eigenen Design-Probleme vorzustellen, und wir erarbeiten Lösungen, wo dies möglich ist
  • Praktische Gruppen-Übungen und die Präsentation der Ergebnisse führen zu vertiefenden Diskussionen.

Informationen

Unsere Leistungen - Sie erhalten:

  • Schulungsunterlagen als Printversion oder PDF (bei Seminaren mit Genehmigung durch den Referenten)
  • Ihr persönliches Teilnehmerzertifikat
  • Verpflegung während des Seminars
  • Ein 1-jähriges kostenloses Abonnement der Fachzeitschrift JavaSPEKTRUM oder OBJEKTspektrum
  • als Seminarteilnehmer sind Sie OOP-Alumni und erhalten 20% Rabatt auf den Teilnehmerpreis unserer jährlichen Fachkonferenz OOP!

Ihre Frühbucher-Vorteile gültig, bei einer Anmeldung bis 4 Wochen vor Seminarbeginn!

  • "travel & training": 50 € Rabatt

Gruppenrabatt

Bei einer gleichzeitigen Anmeldung von 3-4 Mitarbeitern erhalten Sie 5% Gruppenrabatt, ab 5 Mitarbeitern erhöht sich der Gruppen-Rabatt auf 10%!

Inhouse-Seminare

Dieses Seminar ist auch als Inhouse-Schulung durchführbar. Schon ab einer kleinen Teilnehmerzahl von mind. 5 Mitarbeitern kalkulieren wir Ihnen gerne ein kostengünstiges Inhouse-Trainings-Angebot.

NRW-Bildungsscheck

SIGS-DATACOM ist zugelassener Bildungspartner des Landes NRW. Ihren NRW-Bildungsscheck für unsere Seminare einzulösen ist möglich! Weitere Informationen erhalten Sie unter:NRW Bildungsscheck!!

Disclaimer

Wir sind für die eigenen Inhalte, die wir zur Nutzung bereithalten, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise (externe Links) auf die von anderen Anbietern bereit gehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Diese fremden Inhalte stammen nicht von uns und spiegeln auch nicht unsere Meinung wider, sondern dienen lediglich der Information. Wir machen uns diese Inhalte nicht zu eigen und übernehmen trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seite sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.