Mit unseren Whitepaper sind Sie stets gut informiert

Anwendungsmodernisierung: Schlüssel zum Erfolg

Bereich: Whitepaper

Unternehmen müssen moderne Cloud- und Hybrid-IT-Systeme schaffen, die durch nahtlos integrierte Anwendungen unterstützt werden, um mit der digitalen Transformation voranzuschreiten.

Angesichts eines verschärften Wettbewerbs und Kostendrucks erkennen Verantwortliche im Unternehmen die Notwendigkeit einer Bestandsaufnahme aller Anwendungen. Danach muss entschieden werden, diese Anwendungen in Zukunft weiterhin zu verwenden, durch neue zu ersetzen oder abzuschalten. Wir nennen diesen Prozess „Anwendungsrationalisierung“.

Ein Grund für die Prüfung ehemaliger Investitionen? In vielen Unternehmen sind solche „technischen Schulden“ viel zu hoch. Bei diesen „Schulden“ handelt es sich um Kosten zur Wartung von ehemals in Eile entwickelten oder integrierten Projekten.

Allzu oft entstehen durch Abstriche bei der Anwendungsentwicklung oder -bereitstellung Systeme, deren Wartung schwierig und kostspielig ist. Solche Systeme benötigen wachsende Anteile des IT-Budgets - dies kann in einigen Unternehmen 20 % bis 50 % ausmachen.

„Technische Schulden“ führen dazu, dass IT-Abteilungen Mittel, Zeit und Aufmerksamkeit nicht neuen strategischen Initiativen wie der digitalen Transformation widmen können.

In jedem Fall sollten alte und kostspielig zu wartende Anwendungen durch moderne Anwendungen ersetzt werden. Heutzutage wird dies meist mithilfe von Cloud-Anwendungen und -Services erreicht.

Die Anwendungsmodernisierung ist für jede IT-Abteilung unerlässlich, die innerhalb des Unternehmens Innovationen vorantreiben möchte.

Bitte registrieren zum Login

Zurück