Mit unseren Whitepaper sind Sie stets gut informiert

Microservices auf Pivotal Cloud Foundry betreiben

Bereich: Whitepaper

Wenn Sie heute zu einer Software-Konferenz gehen, werden Sie zweifellos von "Microservices" hören - einem Ansatz für Software-Architekturen, der bei Enterprise Developern immer mehr an Dynamik gewinnt.

Warum ist diese Idee so beliebt? Betrachten Sie das vorherrschende Softwaremuster der letzten zwei Jahrzehnte: die monolithische Anwendung.

Diese Systeme sind ein Paradoxon - entscheidend für die Geschäftsprozesse von heute, aber ein schmerzhaftes Hindernis für die Anforderungen von morgen. Während das Geschäft Schnelligkeit und Agilität verlangt, sind diese Systeme langsam und schwerfällig.
Mit Microservices können Entwickler diese Monolithen Stück für Stück zerlegen und in kleine Komponenten umwandeln.

Ein Mikroservice-Modell ist das Gegenteil von traditioneller monolithischer Software. Monolithen bestehen aus eng integrierten Modulen, die nur selten versendet werden und als eine Einheit skalieren. Obwohl Monolithen für einige Szenarien gut funktionieren, werden Mikroservices von Unternehmen genutzt, die eine größere Agilität und Skalierbarkeit benötigen.

In Kombination mit Continous Delivery und einer DevOps-Kultur bietet eine Microservices-Architektur einen Wettbewerbsvorteil.

Dieses Whitepaper untersucht, wie Pivotal Cloud Foundry Microservices für Unternehmensentwicklungsteams unterstützt.

Bitte registrieren zum Login

Bereitgestellt von:
Pivotal

Zurück