Wissen

Flexibilität der Softwareentwicklung in komplexen, regulierten Umgebungen

Business Best Practices

Bereich: Whitepaper

Innovation in modernen Entwicklungsumgebungen besteht inzwischen meistens aus Software-Weiterentwicklungen in eingebetteten Systemen. Diese Innovationen bieten große Chancen, aber kontinuierliches Aktualisieren der Software und die Integration in die Mechatronik bergen auch völlig neue
Herausforderungen für Entwicklungs- und Geschäftsteams. Da unterschiedliche Software- und Hardware-Komponenten optimal fusioniert werden müssen, um Funktionssicherheit und Regelungskonformität sicherzustellen, müssen getrennt arbeitende Teams ohne viel Kontakt auf einmal ihre Entwicklungsarbeit in einer weltumspannenden, dynamischen Softwarelandschaft viel enger koordinieren.

Die meisten Mitarbeiter haben jedoch keine einheitliche Werkzeugumgebung, die notwendig ist, um gleichzeitig mit anderen am gleichen Element zu arbeiten. Sich daraus ergebende Unterbrechungen haben immer häufiger negative Auswirkungen. Die Unternehmen werden mit immer neuen regulatorischen Warnschreiben, Produktversagen, Rückrufen, gesetzlichen Strafen, Verlust der Marktposition und damit verbundene Kostensteigerungen konfrontiert.

Bitte registrieren zum Login

Bereitgestellt von:
Siemens

Zurück